Was ist Trend im Bad?

Grundsätzlich werden Badezimmer gerne in schlichten Farben und zeitlosen Formen geplant. Der Look eines Bades lässt sich schliesslich nicht so schnell ändern wie der eines Wohnzimmers. Dennoch gibt es auch in diesem Bereich Einrichtungstrends.

Farbwelten

Bei den Grundfarben entscheiden sich viele für warme, schlichte Töne in ihrem neuen Bad. Sand oder Greautöne sind beliebt, aber auch Betonoptik liegt im Trend. Der Vorteil dabei ist, dass diese Farben nicht allzu schnell altmodisch wirken, oder man sich an ihnen satt sieht. Accessoires in Trendfarben, wie z. B. der Pantone Farbe des Jahres 2018 «Ultra Violet», setzen Farbakzente und lassen Bäder immer modern erscheinen.

Langwährende Moderne

Die sanitären Einrichtungen in Bädern werden mit Blick auf Komfort und die Zukunft gewählt. Ebenerdige Duschen lassen auch kleine Bäder grösser wirken. Mit einem Regenduschkopf wird die Dusche zum Wellness-Ort. Im Alter ist der barrierefreie Einstieg von grossem Vorteil. Die ebenerdige Duschwanne ermöglicht ausserdem eine einfache Reinigung.

Einfache Reinigung versprechen auch spülrandlose WCs. Sie sind besonders pflegeleicht und das ganze Becken wird durch das neue Design gespült. Dadurch entstehen von vornherein weniger Ablagerungen. Ebenso versprechen sie deshalb mehr Hygiene im Bad.

Fugenlos

Bei den Wänden geht der Trend zu fugenlosen Lösungen. Das heisst Wände werden mit meist mineralischen Putzen verspachtelt. Diese Materialien weisen antistatische und klimaregulierende Eigenschaften auf. Auch bieten sie eine grosse Vielfalt an Gestaltungsmöglichkeiten.

Dennoch verlieren Fliesen in der Badgestaltung nicht an Bedeutung. Der Klassiker bleibt weiterhin erhalten. In den letzten Jahren sind hierbei grosse Fliesen immer beliebter geworden.

Digitalisierungstrend

Die Digitalisierung macht auch vor dem Bad keinen Halt. Smarte Funktionen, wie Beleuchtungskonzeote und Musik, werden schon häufiger in Bädern verbaut. Dennoch bietet der Markt noch viel mehr Möglichkeiten als bisher genutzt werden. Von vernetzten Armaturen über computergesteuerte WCs ist alles dabei. Während in vielen Bereichen des Lebens smarte Lösungen, wie in der Küche oder dem Wohnbereich, schon Einzug gehalten haben, besteht beim Bad noch Luft nach oben.

Menü
Loading...